Projekt Arbegen

Arbegen Kirchenturm

Kirchenbezirk Mediasch
Kreis Hermannstadt

Kirchenburg mit imposantem Chorturm soll restauriert und zugänglich gemacht werden!

Beschreibung: Die Kirchenburg Arbegen wird ab 2016 behutsam instand gesetzt. Risse im Kirchengewölbe, stark verwittertes Mauerwerk am Kampfhaus und Schimmelbildung im Chorbereich sind gravierende Schäden die dringend behoben werden müssen.

Bitte helfen Sie der Kirchenburg Arbegen und spenden Sie! Weitere Informationen finden Sie hier. (Flyer)

Maßnahme 2016: Sicherung der Dächer, Regulierung des Oberflächenwassers, Reparatur der Ringmauer-Abdeckung, Freiraumarbeiten, weitere Untersuchungen

Spendenstand: 9.250 EUR (15.03.2017)

61.66%

Benötigte Summe: 15.000 EUR

Aktivitäten

In enger Partnerschaft mit der HOG Arbegen hat die Stiftung Kirchenburg es sich zum Ziel gesetzt, den Verfall der Kirchenburg Arbegen zu stoppen und dringend notwendige Denkmalpflege- und Reparaturmaßnahmen durchzuführen.

Neben der HOG, die bereits erste Pflegearbeiten an der Kirchenburg durchgeführt hatte, kam es in den letzten Jahren zu verschiedenen Kooperationen mit Partnern aus dem In- und Ausland. So hat unter anderem die TU Wien 2013/14 mit Studien zur Baugeschichte und einem detaillierten Aufmass der Kirchenburg eine großen Vorarbeit geleistet. Diese umfangreichen Ergebnisse flossen in die Erstellung eines Kurzgutachtens der Stiftung Kirchenburgen im Dezember 2015. Der gemeinsame Spendenaufruf wird von allen Beteiligten – HOG Arbegen, Stiftung Kirchenburgen, Kirchenbezirk Mediasch – getragen.

Erste Instandhaltungsarbeiten werden im Mai 2016 durchgeführt. Die Stiftung Kirchenburgen übernimmt die fachliche Leitung und Organisation der Baumaßnahmen.

Hier finden Sie eine zusammengefasste Schadens- und Maßnahmenbeschreibung.

Spenden für die Kirchenburg Arbegen können Sie hier mit dem Verwendungszweck „Arbegen“ vornehmen.

Unsere Partner

HOG Arbegen www.arbegen.de

Kirchenbezirk Mediasch www.bezirkmediasch.ro